AKTUELLE PROJEKTE

2020010_GoldenerBerg_Chalet_Bild_1.jpg
Blick_6_edited.jpg

2022

Maria Rain in der Nähe von Klagenfurt war ein idyllischer Ort als Streusiedlung mit einzel stehenden Höfen in der wunderbaren hügligen Landschaft. Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt, dass viele Höfe aufgegeben wurden und ihr Land um sie herum mit Einfamilienhäusern bebaut wurden, allerdings hat das Dorf keine gemeinsame Mitte, daher das Konzept um den ehemaligen Greisler einen Dorfplatz zu gestalten und den gegenüberliegen Stadl als Kultur- und Gemeindezentrum für Veranstaltungen aller Art für Vereine und private Feiern umzubauen. Dazu als Abschluss des Platzes noch eine Gastronomieeinheit mit Blick in die wunderbare umgebende Landschaft mit dem Bergmassiv, die gleichzeitig auch den Kulturstadl gastronomisch versorgen kann. Dies ist wieder ein Konzept wie wir uns Belebung von traditionellen Orten vorstellen ohne am Ortsrand ein neues Zentrum zu errichten. 

Mehr Informationen und Bilder hier

V2_Bild_3.jpg

2022

Maria Rain in der Nähe von Klagenfurt war ein idyllischer Ort als Streusiedlung mit einzel stehenden Höfen in der wunderbaren hügligen Landschaft. Ein aufgebender traditioneller Bauernhof der nun zum Wohnhof wird. An Stelle der leider baufälligen Scheune wird ein Gemeinschaftshaus mit mehreren Wohnungen errichtet. Die architektonischen Elemente der Scheune sollen auch weiterhin den Ort prägen.  Lernen von der Vergangenheit.

Mehr Informationen und Bilder hier

Maria Rain_Maschinenhalle_Bild1.jpg

Haus und Landschaft

2021

St. Andrä Wördern / NÖ Ortsrandlage. Die Gemeinde möchte den Ortsrand definieren und eine Agrarfläche in einen öffentlichen Park umgestalten um von hier die Verbindung in die umgebende Landschaft zu ermöglichen. An diesem Schnittpunkt sollten wir für einen geladenen Wettbewerb zwei Doppelhäuser entwickeln. Wir entschieden uns für private Wohnhöfe die sich zur Landschaft hin öffnen und auch aus den Innenräumen  diese Öffnung erlebbar machen durch Brechung des rechten Winkels. 

Mehr Informationen und Bilder hier

StAndrä_Abgabe_Mappe_Schaubild1.jpg
Maria Rain_Maschinenhalle_Bild1.jpg

2020

Maria Rain in der Nähe von Klagenfurt war ein idyllischer Ort als Streusiedlung mit einzel stehenden Höfen in der wunderbaren hügligen Landschaft. Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt, dass viele Höfe aufgegeben wurden und ihr Land um sie herum mit Einfamilienhäusern bebaut wurden. Einer der  es anders machen möchte und nach der Zukunft für seinen Hof sucht hat sich an uns gewandt und wir entwickeln gemeinsam Konzepte um mit dem Umbau des Bestands  den Hof für die nächsten Generationen zu sichern. Wir überlegen gemeinsam was wir mit der nicht mehr in dieser Größe benötigtem Maschinenhalle, dem ehemaligen Rinderstall, dem Heuschober etc entwickeln können und arbeiten an der neuen Hofgemeinschaft, damit die Flächen um den Hof auch in der nächsten Generation bewirtschaftet werden können. 

Mehr Informationen und Bilder hier

_MGL0725_1.jpeg

2017

Ein bewaldeter Hang, Einzellage im Südburgenland, kaum Bauschriften. Es wurde ein  Ort in der Natur zum Wohnen geschaffen.  Energie autarkes Haus. Natürlicher Geländeverlauf genutzt, nach Sonnenlauf und Landschaftsblicken ausgerichtet.  Sockelgeschoß in der Erde mit kühlen Schlafräumen in einer trocken heissen Klimazone. Wohngeschoß darüber in Holzständerbauweise und Zellulosedämmung mit auskragender umlaufender Veranda als natürlicher Schutz gegen sommerliche Überhitzung.

Mehr Informationen und Bilder hier

06.jpg

2017

Zwei Häuser für eine Familie mit drei Kindern in einer Wiener Kleingartensiedlung. Jeweils 50 m2 bebaute Fläche und 250 m3 umbauter Raum. Strenge Vorgaben. Kompakte Bauweise und schlanke Holzständerkonstruktion. Ein Wohnhaus und ein Schlafhaus. Auf der einen Seite ein gemeinsamer Raum auf zwei Ebenen, verbunden über eine Terrasse mit den auf der gegenüberliegenden Seite liegenden privaten Räumen. Hofbildung als Sichtschutz in dem eng  und dicht  bebauten Gebiet mit kleinen Grundstücksparzellen. Kühlen und Heizen mit Erdwärme durch Tiefbohrungen, kein Verbrauch von fossiler Energie.

Mehr Informationen und Bilder hier

Breitenfeldergasse_1_Low R.jpg

2020

Die Lebensqualität in den Wohnungen hat höchste Priorität im Gestaltfindungsprozeß. 

Über dem Gemeinschaftsraum spannt sich das gefaltete Dach wie ein Zelt. Die beiden Raumebenen sind offen unter dem Dach miteinander verbunden, nur die Schlaf- und Nebenräume sind abgetrennt als eigene Zimmer. 

Die Energieversorgung für Kühlen und Heizen wird zu 100% aus regenerativer Energie auf dem Grundstück gewonnen. Damit erfüllen wir wieder zwei Ziele unserer ethischen Bürocharta : Höchster Komfort ohne fossile Energie und niedrige Betriebskosten für die Bewohner!

Mehr Informationen und Bilder hier

_MGL0306-corr.jpg

2020/2021

Seit langem beraten wir den Bridge Club Wien bei der Pflege und Instandhaltung der Wohnung Löwenbach von Adolf Loos. Wir freuen uns sehr im Loos Jubiläumsjahr 2020 zu seinem 150.Geburtstag gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt die Restaurierung des  besonders schönen Beispiel einer  Wohnungseinrichtung von Loos in den gut erhaltenen Zimmer beginnen zu können.