top of page

PROJEKTE

IMG_3215_edited.png

2024

Das Entwurfskonzept versucht die Eingriffe im Park und an den historischen

Gebäuden so gering und subtil als möglich und so sichtbar wie nötig bei den Eingängen zu gestalten; im Inneren hingegen schafft es eine zeitgemäße, großzügige Raumfolge als Zugang ins barocke Gebäude und Museum, der dem Anlass und unserer Zeit entsprechend gestaltet ist, in Kenntnis und Wertschätzung des historischen Bestandes. 

 

Mehr Informationen und Bilder hier

IMG_8492.jpg

2023

Unsere Vision ist es, im Zentrum von St-Pölten-Pottenbrunn ein gemeinschaftliches Wohngehöft zu errichten. In Anlehnung an Hans Scharoun verstehen wir unter einem Wohngehöft eine Gebäudeform, die neben einzelnen Wohneinheiten auch Raum für Begegnung und Geselligkeit bietet. Auf dem Gelände eines bestehenden Bauernhofes errichten wir ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in genossenschaftlichem Eigentum mit einzelnen Wohneinheiten.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

1.jpg

2023

Die Aufgabe besteht darin, am Ortsrand von Rassing, Niederösterreich, einen Ort der Kreativität in der Landschaft zu schaffen, mit einer Wetterbox, von der aus man die Bewegung der Wolken am Himmel in alle Richtungen zur Besinnung und Inspiration beobachten kann. Ein lichtdurchflutetes Gebäude, doch dieser Lichteinfall ist wohl dosiert und durchdacht.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

2_3_edited_edited.png

2023

Wir verstehen die Aufgabe, eine neue Wohnung so einzurichten, dass Sie es sich dort bequem machen und wohlfühlen können. Alles, was wir sahen, waren weiße Wände und Decken mit Parkettböden. Luxuriöser Neubaustandard, aber es fehlte etwas, das eine innere Zufriedenheit auslösen könnte, die dem Eigentümer sagen würde: Das ist mein Zuhause, das ist meine Wohnung. Nach Gesprächen mit dem zukünftigen Bewohner gestalteten wir die Raumaufteilung nach seinen Wünschen und Bedürfnissen.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

Copy of Image 3_Out_of_order-better together_edited.png

2023

Wenn Sie den Pavillon betreten, sehen Sie auf der linken Seite ein Fast-Food-Restaurant, das eine schnelle Lösung vorschlägt. Einfach bestellen, bezahlen, die vorgefertigte, verpackte Portion und die gekühlte Einwegflasche öffnen – dann schnell den Bedarf decken.  Auf der Anzeigetafel, auf der normalerweise die fertigen Bestelloptionen angezeigt werden, prangert der Schriftzug jedoch in großen Leuchtbuchstaben an: OUT OF ORDER.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

Maria%20Rain_Rinderhalle_Bild%201_edited.jpg

2020-2021

Aus einem offenen Maschinenschuppen entsteht ein neues Wohnhaus, aus einem alten Viehstall entsteht eine Halle für Gewerbenutzung und darüber liegende Wohnungen. Im unteren Bereich bleibt der alte Heuboden als Lager für landwirtschaftliche Aktivitäten erhalten, im oberen Bereich werden zusätzlich Wohnungen gebaut.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

Blick_5_edited_edited.jpg

2020-2021

Ein gut erhaltener `Kärntner Stadl´ in der Ortsmitte von Maria Rain soll zu einem Gemeindezentrum für Veranstaltungen von Vereinen und Festen aller Art umgebaut werden. Der Charakter der ortstypischen Scheune mit darunter liegendem Stall soll möglichst beibehalten werden und nur so wenig wie nötig ergänzt werden um die zeitgemäßen Funktionen zu erfüllen und so viel wie möglich erhalten bleiben.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

V1_Bild_6_edited_edited.jpg

2020-2021

Ein ehemaliger Bauernhof in Maria Rain / Kärnten. Das alte Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert wurde um das Jahr 2000 renoviert und zu einem Mehrfamilienhaus umgebaut und leider mit einer Vollwärmeschutzfassade verkleidet. Die alte Scheune war dem Verfall preisgegeben, das Dach ist teilweise eingestürzt. Jetzt organisieren wir den Umbau als gemeinschaftliches Wohnhaus für mehrere Familien. Die alte Scheune mit ihren lokalen und traditionellen Bauelementen bleibt unser Vorbild für den Wiederaufbau. Der Hof soll zum gemeinschaftlichen Wohnhof für mehrere Familien werden.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

Hofseite_3D_low R_edited.png

2020

Die Lebensqualität in den Wohnungen hat höchste Priorität im Gestaltfindungsprozeß. 

Über dem Gemeinschaftsraum spannt sich das gefaltete Dach wie ein Zelt. Die beiden Raumebenen sind offen unter dem Dach miteinander verbunden, nur die Schlaf- und Nebenräume sind abgetrennt als eigene Zimmer. 

 

Mehr Informationen und Bilder hier

170569_Ansicht Nord_M1_200_edited_edited

2019-20

In der Ausschreibung des Wettbewerbs wurde eine viergeschossige Bebauung dieser Seite als Lärmschutzwand für das gesamte Areal vorgeschlagen. Der Vorteil dieser Situation besteht darin, dass von dort aus alle Studierenden vom 1. Stock aus einen Blick auf den Grazer „Schloßberg“, das Herz und die Seele der Stadt, haben.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

DSCF9717.JPG

2020-21

Seit langem beraten wir den Bridge Club Wien bei der Pflege und Instandhaltung der Wohnung Löwenbach von Adolf Loos. Wir freuen uns sehr im Loos Jubiläumsjahr 2020 zu seinem 150.Geburtstag gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt die Restaurierung des  besonders schönen Beispiel einer  Wohnungseinrichtung von Loos in den gut erhaltenen Zimmer beginnen zu können.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

_MGL0725_1_edited_edited.jpg

2017

Ein bewaldeter Hang, Einzellage im Südburgenland, kaum Bauschriften. Es wurde ein  Ort in der Natur zum Wohnen geschaffen.  Energie autarkes Haus. Natürlicher Geländeverlauf genutzt, nach Sonnenlauf und Landschaftsblicken ausgerichtet.  Sockelgeschoß in der Erde mit kühlen Schlafräumen in einer trocken heissen Klimazone. Wohngeschoß darüber in Holzständerbauweise und Zellulosedämmung mit auskragender umlaufender Veranda als natürlicher Schutz gegen sommerliche Überhitzung.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

06_edited_edited.png

2017

Zwei Häuser für eine Familie mit drei Kindern in einer Wiener Kleingartensiedlung. Jeweils 50 m2 bebaute Fläche und 250 m3 umbauter Raum. Strenge Vorgaben. Kompakte Bauweise und schlanke Holzständerkonstruktion. Ein Wohnhaus und ein Schlafhaus. Auf der einen Seite ein gemeinsamer Raum auf zwei Ebenen, verbunden über eine Terrasse mit den auf der gegenüberliegenden Seite liegenden privaten Räumen. Hofbildung als Sichtschutz in dem eng  und dicht  bebauten Gebiet mit kleinen Grundstücksparzellen.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

Titel Christian_LR.jpg

2017

In einem neobarocken Palais der Wiener Gründerzeit wurde  über zwei Generationen das EG als Gewerbebetrieb genutzt. Es wurde eine kleinteilige Struktur aus Büros und Laboren eingebaut, welche die vorhandenen großen und hohen Raumstrukturen verbarg.

 

Mehr Informationen und Bilder hier

bottom of page